#IsabellaLöwengrip
Follow
Categories
Life & thoughts
January 19, 2018 at 12:05 am

Zeit für mich und Stammzellen

Heute war ich für einen Moment so nervös, wie als ich mich scheiden ließ. Heimzukommen zu einem leeren Haus nach einem langen Arbeitstag und Abendessen mit den besten Freunden. Sollte ich mich komplett einsam fühlen? Ich hatte geplant dieses Gefühl rein zu lassen und damit umgehen zu lernen, aber ich muss bekennen, dass ich die Stunden hier zuhause liebe. So wie heute Abend: mich abschminken zu können, eine Tasse Tee und ein bisschen Arbeit dazu.

Ich erinnere mich wie ich mit 20 meine erste Ein-Zimmer-Wohnung in Vasastan gekauft habe. Ich hatte gerade mit Nils nach drei Jahren Beziehung Schluss gemacht und auf einmal sollte ich alleine leben. Stundenweise fand ich das sehr schwer, vor allem diese normalen Dienstage, als nichts passierte und man hatte viel zu viele Stunden am Abend alleine mit sich selbst. Ich glaube genau da habe ich beschlossen welche Einstellung ich für Zeit mit mir selbst haben will. Eigentlich hätte ich in mich horchen müssen um zu erkennen, dass ich mich einsam fühlte und eigentlich nur gerne wieder einen Freund gehabt hätte. Oder so sollte ich meine Eigenzeit akzeptieren, denn ich war mir ja schon ziemlich sicher, dass ich sicher wieder einen Mann in der Zukunft treffen werde. Mit dieser Einsicht konnte ich die Zeit mit mir selbst auch wieder genießen. Genau das habe ich damals gelernt. Sogar gelernt die Zeit mit mir selbst zu lieben.

Außerdem habe ich mich heute Abend noch mit einem schwedischen Stammzellenunternehmen getroffen. Sie arbeiten damit nach einer Geburt die Stammzellen zu extrahieren. Die kann man sodann einfrieren, bei ihnen einlagern und sollte das eigene Kind in der Zukunft krank werden, kann es sie an sich selbst anwenden (hoffentlich, denn die Forschung ist noch nicht so weit, aber in diese Richtung wird zum Beispiel schon bei Blutkrebs verfahren). Total spannend, wäre ich jetzt gerade schwanger, hätte ich das gerne gemacht. Aber es ist schwer sich für eine Investition in Stammzellen-Einlagerung zu begeistern, wenn man nicht weiß wie man sie in der Zukunft einsetzen kann.

Was meint ihr?

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Life & thoughts
January 18, 2018 at 5:27 pm

Die Karte für Reiseliebhaber

– In Kooperation mit American Express –

Wie ihr wisst bin ich stolze Botschafterin für American Express. Ich bekomme oft Fragen zu Kreditkarten, was man vorab überlegen muss, wie man die beste Karte für sich auswählt und was man bei der Benutzung beachten muss. Hier erzähle ich ein bisschen mehr darüber, warum ich mich genau für die  AmEx entschieden habe! Das Video ist auf Schwedisch.

 

 

– In Kooperation mit American Express –



Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Business Life & thoughts
January 18, 2018 at 3:29 pm

Aufmunterung für das Jahr

Als Annie und ich uns das erste Mal privat trafen war das zuhause bei mir. Wir waren beide in der Elternzeit mit unseren kleinen Mädels. Eher Mama- und Mamazeit als Elternzeit, denn in unseren Leben haben wir eigentlich beide nie frei und aus diesem Grund sind wir beide wohl auch Freunde geworden. Es ist schön jemanden zu kennen, der in der gleichen einzigartigen Sitation ist. Öffentlichkeit, die Chefrolle aber eben auch das ständige Balancieren von Karriere und Familienleben, was ebenfalls unter dem öffentlichen Licht steht. Schön sich jemanden anvertrauen zu können, der mit der gleichen Leidenschaft seinen Job verrichtet. Wir stärken uns gegenseitig die Rücken dabei. Dieses Jahr ist für uns beide spannend, vor allem für Annie, denn es stehen Wahlen an. Ich kann schon jetzt sagen, dass wir uns nicht viel sehen werden, aber wir feuern uns gegenseitig via SMS unterm Jahr an. Unsere Freundschaft ist bedingungslos und bedeutet mir sehr viel!

… Die großen Ereignisse dieses Jahr, auf die wir uns freuen: Kinder, Alltagsausgleich, Führung und AI standen heute auf unserer Agenda. Wir waren im Nybrogatan 38 zum Mittagessen verabredet, eines meiner Lieblingslokale. Jetzt habe ich ein Meeting mit Nordic Tech House und einem coolen Forschungsunternehmen.

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Business
January 18, 2018 at 2:40 pm

Das neue Löwengrip

Es war eigentlich keine Überraschung, dass das ganze Löwengrip Team barfuß auf der Tanzfläche rockte, nachdem die letzten Gäste gingen. Wir haben unsere Freude rausgelassen nach einem Launch, auf den wir uns wirklich gefreut haben. Vor einem Jahr haben wir mit der Umgestaltung des Löwengrip-Designs begonnen. Der ganze Prozess war sehr anstrengend, aber hat natürlich auch sehr viel Spaß gemacht. Die eigentliche Herausforderung war eine passende Agentur für die Zusammenarbeit zu finden. Ich bin kein Artdirector, meine Stärke liegt definitiv nicht im visuellen Bereich. Aber ich weiß was ich will und wie die Marke aussehen muss um international erfolgreich zu werden. Eine Agentur zu finden, die unsere Ideen und Gedanken in etwas Konkretes umsetzen konnte war nicht einfach, aber Good Luck Have Fun hat genau das geschafft.

Neben einem fantastischen Design war uns auch das Verpackungsmaterial für die Produkte wichtig. Alles von Beuteln zu Kartons, aber auch wie unsere zukünftige Butik aussehen soll. Wir haben uns für das Mintgrün als Signaturfarbe entschieden und ich liebe es. Alle grafischen Elemente stammen von “Good Luck Have Fun” und ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit, wenn wir weiter so wachsen wie bis jetzt.

Zurück zum Event: Gestern haben wir unsere schwedischen Agenten zur Vorstellung des neuen Löwengrip eingeladen. Wir wollten ihnen vorab die Veränderungen zeigen, die ab Mai 2018 in Kraft treten. Wir waren im Modernen Tanztheater auf Skeppsholmen, wo man die ganze Stadt überblicken kann. Unglaublich schön.

Markenchefin Hannah berichtet vom Designprozess, der über ein Jahr andauerte.

Wir zeigten einen kurzen Film über die kommenden Produktneuheiten. Ich habe den Film heute auch bei Instagram hochgeladen.

Meine rechte Hand Simon hat mir ein paar Fragen gestellt. Ich habe ein Kostüm von Stylein an. Ich bin gerade erst als Teilhaberin bei der Firma eingestiegen. Die Pumps sind von Stinaa J und das Oberteil von DAY Birger et Mikkelsen (adlink).

Vor Ort waren 120 Personen. Ich fand es cool, so viele Menschen treffen zu können, die Löwengrip über die Jahre beim Wachsen geholfen haben. Unglaublich, aber wir haben mal mit drei rosa Produkten begonnen: ein Deo, ein Duschgel und eine Körperlotion. Heute haben wir 50 Produkte im Sortiment, aber unser Deo ist immer noch unser Bestseller. Wir kaufen ein Deo alle drei Minuten. Das Deo bleibt natürlich fester Bestandteil unseres Sortiments, aber sein neues Design wird beige.

Es gab Guldkula Champagner. Pingis und ich sind Teilhaber der Firma. Dazu gab es vegetarische Schnittchen.

Hier das Team, dass diesen Abend überhaupt erst möglich gemacht hat! Es fehlen natürlich einige auf dem Bild (Pingis ist z.B. gerade in Singapore), aber heute passen wir alle gar nicht mehr auf eine Bühne. Das wichtigste Statement des Abends war für mich, dass wir mit Löwengrips neuem Design eine neue Marke auf den Markt bringen, die für die Ewigkeit geschaffen ist. Parallel zu meiner persönlichen Weiterentwicklung muss auch die Firma mitziehen und diese ersten rosa Produkte, die wir vor fünf Jahren lancierten repräsentieren mich einfach nicht länger. Das neue Löwengrip will so groß und wichtig wie Esteé Lauder werden und das neue Design ist dazu der erste Schritt in die richtige Richtung. Wir sind eine Schönheitsmarke, die mit qualitativ hochwertigen Produkten aus Schweden Frauen auf ihrer eigenen Reise unterstützen möchte. Viele von uns arbeiten in einem schnellen Tempo und haben große Ziele. Viele von uns balancieren Karriere und Familienleben. Wenn dich Löwengrip mit einem Deo, das hält was es verspricht oder mit einem Trockenshampoo, das dir aus der Patsche hilft wenn du keine Zeit zum Haarewaschen hast, unterstützen kann, dann haben wir unsere Mission erfüllt.

Im Mai kommt das neue Löwengrip auf den Markt und dann gibt es auch alle Produkte im Verkauf. Darauf freuen wir uns. Vielen Dank allen die dabei waren und uns letztes Jahr unterstützt haben, es ist mir immer wieder ein Vergnügen mit eurer Hilfe Neues zu entwickeln!

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Business
January 17, 2018 at 1:04 pm

Premiere für Löwengrip

Heute ist ein besonders aufregender Tag für Löwengrip Care & Color.  Wir haben nämlich heute Abend eine große Veranstaltung zusammen mit unseren Agenten und der Presse, wo wir das neue Löwengrip-Design vorstellen werden. Das neue Design kommt im Mai auf den Markt, aber heute Abend zeigen wir zum ersten Mal wie alles aussehen wird. Wir sind alle total aufgeregt und voller Erwartungen. Wenn ihr etwas von dem Event sehen wollt, dann schaut euch den Livestrean von Löwengrip Care & Colors Instagram gegen 18.30 Uhr an.

Hier eine kleine Vorschau …

Heute Morgen hatten wir noch ein aufregendes Meeting, wo es um die Verpackung und über die User Experience auf unserer Webseite ging. Wir haben von den meisten großen Marken online etwas bestellt und ausgewertet wie die ihren Onlineshop händeln. In unserem Fall hatten wir bis dato den Fokus auf unsere Butiken, LCC gibt es in 2000 Butiken/Apotheken(!). Aber dieses Jahr wollen wir verstärkt auf unsere Webseite setzen, denn wir werden in viele Teile der Welt versenden. Das Gefühl ist toll. Jetzt gibt es gleich Mittagessen und ich muss noch durch meine Notizen für das Event heute Abend gehen.

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Beauty Looks
January 17, 2018 at 12:40 am

Vor der Elle-Gala

Das war ein Moment fürs Leben als ich heute ins Stylein Atelier in Södermalm gegangen bin und mich mit der fantastischen Irina getroffen habe, die mein Kleid für die Elle-Gala am Freitag schneidert. Das Kleid ist sehr elegant, aber auch hart und modern. Dazu mache ich eine einfache Frisur mit dem Haar nach hinten und ein klassisches Augenmakeup. An den Füßen trage ich meine neuen schwarzen Chanel.

Weil es gerade um Kleider geht: Ich sehne mich nach der Frühlingsmode. In meinem Kopf ist alles hell, oder eher eigentlich tolle Erdtöne. Ich liebe Kleider von Max Mara und Ralph Lauren aufgrund ihres klassischen Designs und Stylein für ihren femininen Stil, aber etwas modernere Schnitte als die anderen beiden Marken, die manchmal ein bisschen zu damenhaft sind.

Hier ein paar Outfits und Marken, die ich gerne kaufe:

Kleider der estländischen Marke Lili Jahilos mag ich immer. Hier bin ich in Cannes

Outfit von Zadiq & Voltaire, Tasche Chloe (adlink) und Schuhe von Flattered

Blau ist wow in Paris, Schal von Toteme (adlink).

Tasche Ahlvars (adlink) und Seidenbluse

Mom-Jeans von der klassischen Marke Levis (adlink) und Schuhe von & Other Stories (adlink)

Ich liebe Hemden, die wird man in meiner Gardarobe immer finden. Die hier ist von World Market Sthlm, ansonsten mag ich auch Gant sehr gerne (adlink).

Pumps von Stinaa J, Darin kann man einen ganzen Tag reisen ohne dass einem die Füße weh tun!

Leichtes Kostüm von Marville Road

Perfekter Frühlingsmantel von Filippa K (adlink)

Fertig für den Sommer in schönen Shorts von Gant (adlink) und Leinen von FWSS in Italien!  Ach ich bin schon total gespannt was es neues im Frühling gibt, aber erst mal müssen wir noch den Wintersturm, der wie aus dem Nichts kam überstehen…

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Business Life & thoughts
January 16, 2018 at 6:57 pm

Klug gekauft!

– In Kooperation mit Matsmart.se –

Geschichten, die von den Anfängen eines Unternehmens handeln inspirieren mich am meisten. Wie krass wenn man sich vorstellt, dass die weltweit führenden Unternehmen auch irgendwann mit einer Person und einer Idee begannen. Das ist sehr beeindruckend aus diesem Blickwinkel. Motivierend! Erinnert ihr euch an meine Zusammenarbeit mit Matsmart.se letzten Herbst? Deren Unternehmensidee wurde im Keller des Besitzers entwickelt, eine einfache Lösung für ein alltägliches Problem, sowohl für die Gemeinschaft als auch für die Einzelperson. Über ein Drittel aller produzierten Nahrungsmittel weltweit werden weggeworfen. Das ist natürlich schädlich für die Umwelt, nicht rentabel für denjenigen, der das Essen gekauft hat und vor allem eine große Ungerechtigkeit für die Gemeinschaft. Viele schmeißen Lebensmittel sofort weg, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum auch nur einen Tag abgelaufen ist. Selbst ich habe das gemacht. Aber ”mindestens haltbar” heißt genau das; das Produkt ist mindestens haltbar bis XYZ, es heißt nicht “letzter genießbarer Tag für dieses Produkt”. Ich finde es gut, wenn man sich das Produkt einfach mal anschaut und dann entscheidet ob es noch gut ist oder nicht. Nicht einfach direkt wegschmeißen.

Matsmart.se verkauft Lebensmittel online, die in vielen Fällen aufgrund von kurzer Mindesthaltbarkeitszeit, Überproduktion oder neuem Verpackungsdesign sonst weggeworfen worden wären – zu einem sehr günstigen Preis. Mit dem Rabattcode ”matsmartisabella” bekommt ihr bei einer Bestellung von 350 SEK oder mehr 50 SEK geschenkt. Das Angebot wurde letztes Mal sehr gerne angenommen, deshalb freue ich mich es euch nochmal anbieten zu können! Gültig bis einschließlich 22.01.2018.

– In Kooperation mit Matsmart.se –

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Business Motherhood
January 16, 2018 at 2:01 pm

Neuer Aktienkauf

Um 10 Uhr gestern Abend bin ich mit den Kindern im Bett eingeschlafen. Ich habe sie um sieben ins Bett gebracht, mich danach hingelegt und ein bisschen vom Bett aus gearbeitet. Gegen zehn kamen dann aber beide zu mir ins Bett, ich hab dann auch Feierabend gemacht und so haben wir stattdessen noch ein bisschen gekuschelt. Ich werte unseren Tag zusammen abends nochmal aus, so mache ich es auch im Job. Das hört sich ein bisschen extrem an, aber ich habe “nicht nur einen Nachmittag mit den Kindern”, ich will das jeder Nachmittag nach dem Kindergarten oder am Wochenende eine Bedeutung hat und ihnen etwas neues lernt. Genau wie ich es auch von meinen Arbeitstagen erwarte. Ich glaube das hört sich aufwendiger an, als das es ist. Heute beispielsweise testen wir neue Beerensorten, die sie vorher noch nie probiert haben, um so ihr Interesse an neuen Dingen zu wecken. Die Gute-Nacht-Geschichte gestern abend handelte von Pippi, die ihren Papa vermisst und darüber wie sie sich verhalten soll. Weil wir regelmäßig über das Vermissen reden, habe ich festgestellt, dass Gillis die Message “Jemanden zu vermissen ist nicht schlimm, man sieht sich ja bald wieder” versteht. Ich versuche zu jeder Zeit Themen einfließen zu lassen von denen ich weiß, dass sie dadurch stärker werden.

Heute Vormittag hatte ich Meetings am laufenden Band: Mit Löwengrip Invest, LCC und Nordic Tech House, und dann habe ich mich noch mit meinem Broker bei Nordea abgestimmt und ein neues Aktienpaket gekauft. Ich schaffe es nicht mehr mich selbst um mein Depot zu kümmern, aber ich bin natürlich noch in alle Beschlüsse involviert. Schon krass wie sich die Investitionssummen von Jahr zu Jahr ändern, die Summe meines ersten Aktienkaufs war für mich mit 5000 SEK enorm hoch. Heute sind die Rücklagen jeder Firma im Portfolio so hoch wie der Wert einer Wohnung in der Innenstadt Stockholms. Das Ziel ist, dass jedes Unternehmen Eigentum anreichert wie eine ganze Wohnung. Ich liebe Ziele.

Wie auch immer! Wie ihr auf dem Bild oben seht habe ich heute am Schreibtisch Mittag gegessen. Unsere fantastische Office-Managerin kauft immer bei Lilla Eko in der Riddargata ein, ich liebe deren Thunfischsalat. Ich esse nicht oft Fisch, aber der Salat ist superlecker. Jetzt gehe ich gleich zum Atelier von Stylein und probiere mein Kleid an, das gerade für die Elle-Gala am Freitag angepasst wird. Wirklich ein Traum.

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Life & thoughts Motherhood
January 15, 2018 at 8:52 pm

Schwierige Fragen

All diese Fragen, die man von seinen Kindern bekommt. Manchmal beginnt man mit einer kleinen Notlüge, aber das macht alles nur komplizierter. Wie zum Beispiel heute Abend als wir vor dem Zubettgehen Pippi anhörten. Sally fragte was Kleiner Onkel isst und ich sagte Heu. Sally wunderte sich wo man wohl Heu kaufen kann und ich antwortete in einem Laden. Sie gibt nicht nach und fragt in welcher Art von Laden, also entgegne ich schnell, dass man Heu in einem Lebensmittelgeschäft kaufen könne. Hier schaltet sich der 4-jährige große Bruder ein und frägt nochmal nach: “Mama, wo genau im Supermarkt gibt es denn das Heu?”. Hier weiß ich auch nicht mehr weiter und antworte zum Schluss “Bei den Nudeln um die Ecke. Aber jetzt müsst ihr ins Bett gehen”.

Ein Bild von mir und meinen Schützlingen im Sommer draußen auf dem Schärengarten bei Norrköping. Das war mein erster Urlaub alleine ohne O. Im Nachhinein bin ich so stolz darüber wie gut alles mit Sally und Gillis lief, trotz der Trauer und Verwirring in meinem Leben. In diesem Moment wollte ich nichts anderes, ich konnte endlich wieder frei atmen und habe mich auf einmal wieder stark gefühlt. 

Mhmm, ich muss mit den Notlügen aufhören, weil ich ganz ausgelaugt davon bin. Es ist wohl besser gleich ehrlich zu antworten. Andere Themen, die ich schwierig finde sind: Wo ist Pippis Mama (Sally)? Warum hat Pippi Goldmünzen in einer Tasche und wir haben unser Geld auf einer Karte (Gillis)? Jetzt schlafen die Kinder auf jeden Fall. Und ich stimme mich noch mit Nordic Tech House ab und dann will ich lesen!

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Business Looks
January 15, 2018 at 5:43 pm

Text einstudieren!

Was für ein Start in die Woche! Volle Fahrt voraus mit Meetings für Löwengrip Invest und LCC. Bei LCC steht eine intensive Woche an, wir haben am Mittwoch ein Launch-Event für das neue Löwengrip-Design (es kommt aber erst im Mai raus), wir beginnen Produkte weltweit über unsere eigene Website zu vertreiben und am Sonntag kommen uns unsere Agenten aus New York hier in Schweden besuchen. Unglaublich spannend. Ganz nebenbei habe ich es noch geschafft durch das Material, dass wir am Mittwoch auf der Bühne zeigen wollen zu gehen und wir hatten noch ein Meeting zu meinem Vortrag. Erinnert ihr euch noch daran, dass ich zusammen mit Ola Lauritzson durch die EY:s Entreprenuer of the Year Veranstaltung letztes Jahr geführt habe? Nächste Woche führe ich als Moderatorin durch den Tag.

Mein Outfit des Tages: Bluse von Mayla, Seidenschal von Lagercrantz of Sweden

Schuhe von Stinaa J, Jeans von Levis

Danach habe in meiner Mittagspause 45 Minuten bei Fitnesscollection trainiert. Ich freue mich so Mitglied bei ihnen zu sein. Das war ganz klar einer meiner besten Beschlüsse dieses Jahr. Jetzt nehme ich etwas mit American Express auf und gehe ins Studio um ein “Voice Over” für meinen Hongkong Guide aufzunehmen. Ein wirklich anwechslungsreicher Montag mit 30-45 Minuten für jeden Block. Aber das funktioniert recht gut, wenn man ein Team um sich hat, dass einem die ganzen Vorbereitungen abnimmt. Um vier Uhr hole ich die Kinder ab, darauf freue ich mich. Hoffe ihr habt einen schönen Montag.

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *