Nichts wie geplant

Manchmal werden die Abende nicht ganz so, wie man es sich vorgestellt hat. Es dauerte länger die Kinder ins Bett zu bringen als sonst, dabei hatte ich eigentlich ein Telefon-Meeting. Ich musste das Telefonat unterbrechen, die Kinder noch mal hinlegen. Ich merke, dass ich gestresst bin, vergesse durchzuatmen und alles geht schief. Ich habe Deadlines und E-mails, die beantwortet werden müssen, aber ich musste das Wichtigste in den Vordergrund stellen. Dann hatte ich noch ein Telefon-Meeting um 22 Uhr und musste außerdem noch einigen Personen schreiben, da ich den Ablauf nicht bremsen möchte.  Das darf nicht passieren, jetzt wo wir insgesamt 40 Leute sind, Geschwindigkeit ist unsere Stärke. Erst danach konnte ich abschalten, ich bin ja jetzt alleine und habe niemanden, der mir in diesem Moment helfen kann. Ich bin dann einfach zu den Kindern ins Bett gegangen und mache den Rest am nächsten Tag fertig. Manchmal ist es eben so.

Schnell, schnell, schnell… Ich drücke euch!

Write a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *