Sicherer mit der Kreditkarte

– In Kooperation mit Collector Bank –

Jedes Mal wenn ich über Kreditkarten schreibe, bekomme ich sehr viele Kommentare von euch dazu. Manche finden, dass Kreditkarten fast immer eine Schuldenfalle sind. Viele verstehen auch nicht, wie ich auf der einen Seite Kreditkarten empfehlen und auf der anderen Seite darüber sprechen kann, dass man verantwortungsvoll wirtschaften soll. Deshalb will ich ein paar Dinge klarstellen. Ich finde Kreditkarten auf jeden Fall gut, man darf halt nicht mehr ausgeben als dass man hat und seine Kreditkartenrechnungen bezahlt. Wenn man weiß wieviel man ausgibt und wie hoch die eigenen Einnahmen sind, sehe ich kein Problem damit eine Kreditkarte als Bezahlungsmittel einzusetzen.

Persönlich finde ich, dass ich durch eine Kreditkarte besser über meine Ausgaben Bescheid weiß, weil es eine Obergrenze für meine Ausgaben gibt. Ausserdem sehe ich genau was ich gekauft habe und kann kontrollieren ob alle Abbuchungen auch seine Richtigkeit haben. Wenn du eine Collector Easyliving hast, kannst du deine Einkäufe immer direkt in der App sehen und jeden Monat bekommst du eine Abrechnung, die alle Einkäufe auflistet.

Ein anderer Trugschluss ist, dass Kreditkarten unsicher sind, weil man glaubt, dass Betrüger einfach an deine Daten kommen können. Klar kommt das vor – mir wurden selbst schon die Kontodaten geklaut. Aber im Gegensatz zu einem normalen Diebstahl, sind die Chancen groß, dass du bei einem Kreditkartenklau dein Geld zurückbekommst. Du musst das Geld noch nicht einmal auslegen! Fakt ist, dass Kreditkarten sicher als ein Bankkonto, auf das du deinen Lohn bekommst, sind. Deshalb benutze ich auf Auslandsreisen immer Kreditkarten. Wenn du mit Collector Easyliving zahlst, gibt es auch keine Währungswechselgebühren.

Viele Kreditkarten haben auch Vorteilpakete und Versicherungen automatisch mit dabei. Wenn du überlegst dir eine Collector Easyliving zu holen, ist zum Beispiel immer eine Reiseversicherung mit dabei und sie hat ein Widerrufsrecht für Reisen, die du mit der Karte buchst. Außerdem hat die Karte eine Eventversicherung und eine Risikoversicherung, sowie eine Liefergarantie bei Onlineeinkäufen.

Meine besten Tipps für Kreditkarten sind:

1. Wenn du eine Kreditkarte beantragst, wähle ein Kreditlimit, dass deiner wirtschaftlichen Lage entspricht. Wenn die Grenze zu hoch ist, kann das zur Überreizung führen.

2. Vergleiche verschiedene Kreditkarten und wähle eine mit guten Vorteilen, die zu deinem Lebensstil und Alltag passt.

3. Schau, dass du einfach deine Ausgaben kontrollieren kannst. Collector Easyliving hat z.B. eine tolle App wo du schnell und einfach deinen aktuellen Kontostand erfahren kannst.

4. Bezahle nicht mehr als nötig. Wähle eine Karte ohne Gebühren, wenn du ins Ausland reist.

5. Buche deine Auslandsreise mit einer Karte, die eine Reiseversicherung und Widerrufsrecht hat, so brauchst du keine extra Versicherung dafür.

Damit ihr noch einen besseren Deal bekommt, erlässt euch Collector Bank für deren Kreditkarte Easyliving die erste Jahresgebühr im Wert von 195 SEK, wenn ihr den Code COLLBELLA angebt. Klickt hier um mehr über die Karte zu lesen.

– In Kooperation mit Collector Bank –

Write a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *