#IsabellaLöwengrip
Follow
Nicht kategorisiert
June 12, 2018 at 2:32 pm

So wird die Wahl im Herbst werden

Gestern habe ich Ulf Kristersson, den Parteivorsitzende der Moderaten getroffen, um über Herausforderungen als Unternehmer zu sprechen. Es waren ein paar Gründer von verschiedenen Firmen vor Ort und wir haben viel darüber gesprochen, warum es so schwierig ist, Programmierer aus anderen Ländern zu rekrutieren, weshalb ein Großteil des Risikokapitals an Männer erteilt wird und welche Herausforderung man hat, wenn das Unternehmen wächst.

Wir waren oft nicht einer Meinung, wir waren uns aber einig, dass Schweden kein Land sein sollte, in dem es an Kompetenz mangelt. So ist es aber heute. Tech-Firmen brauchen dringend Programmierer, es gibt aber zu wenige und es ist fast unmöglich, Leute aus anderen Ländern einzustellen. Nordic Tech House haben Leute aus Albanien und Singapur eingestellt, was natürlich toll ist. Aber das sollte ein einfacherer Prozess sein.

Ulf hat uns gefragt, was wir von der Politik in Schweden halten und ich habe dann erzählt, wie ich denke, dass es laufen wird, wenn wir im Herbst Wahlen haben. Hier meine Zukunftsprognose:

Ich bin davon überzeugt, dass SD die größte Partei Schwedens werden wird.

Sie werden aber keine Mehrheit bekommen, deshalb wird es interessant zu sehen sein, wie eine Regierung aussehen könnte. Vielleicht zusammen mit M? Das hoffe ich natürlich nicht, es könnte aber so werden. Mein Ratschlag an den Parteivorsitzenden der Moderaten gestern war, dass er es so machen sollte wie Annie. Ruhig zu bleiben, wenn es brenzlich wird. Ein starker Visionär sein und Schweden zeigen, wie er möchte, dass es in 10-15 Jahren aussehen sollte. Die Wahl im Herbst ist sowieso hoffnungslos. Die Turbulenz um Brexit und Trump ist immer noch aktuell und das werden wir auch in Schweden merken, wenn SD die meisten Stimmen bekommt. Fokussiere stattdessen an die Wahl in 4 oder 8 Jahren. Lass SD zeigen, was sie wollen. Ich denke, dass ist der einzige Weg. Es ist das gleiche in den USA, Trump wird noch 4 Jahre an der Macht bleiben, danach möchte man aber kein Populismus mehr, sondern lieber etwas Stabiles. Wenn man es aus einer makroökonomischen Perspektive betrachtet, kommt jetzt eine Rezession. Strategisch gesehen kann es klug sein, SD in der Zeit groß sein zu lassen.

Ich persönlich stimme für Centerpartiet und bin im Grunde liberal. Natürlich möchte ich, dass Annies Partei wächste, ich denke aber das die liberale Welle eine Pause machen wird und der Konservatismus weichen wird. Das passt aber gerade, wo wir eine Rezession erwarten. Dann kehrt man zu Grundwerten, wie Familie, Sicherheit und zu dem, was Schwedisch ist, zurück.

Zusammengefasst: Wir erwarten eine Rezession, die konservative Politik wird größer, das kommt SD und M zugute. SD wird im Herbst die größte Partei sein. Die Partei und den Parteivorsitzenden, die ihre Zukunftsvision für Schweden langfristig am besten zeigt und stabil bleiben, werden als Gewinner da stehen, wenn sich die Situation ändert. Es macht mir nicht so viel aus, dass SD im Herbst die größte Partei sein werden. So funktioneren soziale Kreisläufe, aber die große Frage ist, welche Partei danach übernehmen wird. Ich denke, dass Centerpartiet stark werden können. Wenn zwischenzeitlich keine neue liberal-konservative Partei entsteht. Spannend!

Write a comment
Your email address will not be published. Required fields are marked *